Werkstatt: Peng!

Es gibt so Tage, da fasst man besser nichts an und weiß es doch erst hinterher. So einen hatte der Autor erwischt. Oder ist es gerade eine Serie?

 

Jedenfalls hat es damit angefangen, dass der Seilzug zum Umwerfer am neuen Alltagsrad sich anscheinend in seine einzelnen Seilzugbestandteile zerlegen wollte. Ärgerlich, aber nagut, das kann passieren, da die Züge am Unterrohr langlaufen reicht schon einmal beim parken und abschliessen nicht genau hingeschaut zu haben und dann ist es eben passiert. Danach liess sich aber der Umwerfer nicht mehr zu den 3 Blättern und Schaltstufen sauber justieren (was vorher ja ging…), also alles noch einmal von vorne, inkl. Umwerferposition neu ausrichten und PENG! fliegt mit einem lauten „ich bin dann mal weg!“-Geräusch die Schraube von der Montageschelle des Umwerfers durch die Garage. Spätestens hier hätte man das Rad wegstellen sollen und ins Bett gehen. War zwar erst Nachmittag, wäre aber vielleicht besser gewesen. Zum Glück gibt es im Haus hochwertige Ersatzschrauben, also Umwerfer wieder dran, nochmal alles einrichten und kontrollieren, geht nicht. Ob es vielleicht doch daran liegt, dass die Kettenlinie eher bei 51 mm statt bei 49-50 mm liegt? Das wäre ja mit einem Distanzring weniger auf der Kurbelwelle zu korrigieren. Gesagt getan, Kurbelschraube gelöst, Kurbel mit Blättern runter, Welle raus, Distanzring runter, Lager kontrolliert (man weiß ja nie an solchen Tagen…), alles wieder rein und: Knack!

Das war sie wohl, die Kurbelschraube, ist ja auch bloß ein M15-Gewinde…

©MF

©MF

Der Schraubenkopf ist wohl ab. Immerhin konnte man den Rest der Schraube, der noch im Gewinde der Welle stecke, mit einem Innensechskant wieder herausbekommen. Damit war die „kleine Reparatur kleiner Probleme“ erstmal hinfällig. Mittlerweile ist die Ersatzschraube angekommen, mal sehen wann die montiert werden kann und ob dann das Zusammenspiel mit dem Umwerfer besser funktioniert als vorher. Davor muss aber noch einmal geschaut werden, was für ein Tag ist, sonst endet das damit, dass die Welle zerlegt wird und gleich ein kompletter neuer Kurbelsatz her muss…

Advertisements