Gadgets auf die die Welt gewartet hat (mindestens…)

Es ist zum heulen: Wenn in meine Augen der Fahrtwind reinweht, sehe ich nix mehr, Temperatur egal. Heuschnupfen oder andere Allergien sind nicht damit verbunden oder Ursache. Letztens stand ich in der Garage der Crèche und ein anderer Vater fragte mich: „Wo hast du die her?“

©MF, Mit dem Brooks B17 Aged und der Brille hat man schon ein Gesicht…

Die„, ist eine Oakley Sweep M-Frame, BJ 2002, mindestens mit dem dritten Satz Gläser drin. Hilft wirklich. Wenn man so will, die positiven Seiten von „American Engineering“. Einfach konstruiert, gibt immer noch Ersatzteile und ist im Kern fast unkaputtbar, zumindest hat das Ding alle Stürze überlebt, die bisher passiert sind. Einmal mit klaren Gläsern für Winter oder Dunkelheit und einmal mit „Iridium Polarized black“ für sonnige Tage. Sieht superdunkel aus, ist aber nur von außen so. Die Tönung ist viel weniger stark, als bei klass. Sonnenbrillen, ohne dass es gleich blendet und man muss sie deshalb nicht gleich abnehmen, wenn die Sonne hinter Wolken verschwindet oder man durch einen kleinen Tunnel fährt. Gläserfarben und -Tönungen gibt es zudem zuhauf, es gab (oder gibt) sogar Gläser mit Brillenstärke.

Einziger Nachteil: Wer auf sein Äußeres sehr bedacht ist, wird damit nicht zwingend zum Schönheitskönig. Dafür wird aber auch nicht dauernd geheult.

Advertisements