Ἰχθῦς ἐκ τῆς κεφαλῆς ὄζειν ἄρχεται.

Erasmus von Rotterdam schrieb dies im Original, die spätere Übersetzung ins Deutsche lautet: Der Fisch stinkt vom Kopf her.

Die Kollegin Andrea Reidl brachte mich mit diesem Beitrag auf die Idee einmal beim Urheber zu schauen, was man denn zur Mobilität auf zwei Rädern so findet. Beeindruckt vom Angebot zeige ich gleich die Screenshots vom 19. Mai 2015, also dem Tag, an dem der sog. „Nationale Radverkehrskongress“ zu Ende ging. Das spricht für sich.

Fangen wir mal mit der Kongresshomepage an:

So weit, so nett

So weit, so nett

Kleine Anmerkung: Das auf dem Kongress Preise verliehen wurden, die für einen größeren Personenkreis interessant sein könnten, wird hier mit keinem Wort direkt erwähnt. Da aber der Veranstalter links oben auch noch eine recht umfangreiche Webpräsenz sein Eigen nennen darf, dachte ich mir, ich schaue einfach mal dort vorbei. Mit diesem Ergebnis:

Bahn, Autos, Dobrindt – fehlt noch was?

Bahn, Autos, Dobrindt – fehlt noch was?

Immerhin erhalte ich Erkenntnisgewinn aus völlig ungewohnter Ecke: Darth Vader ist immer mit Helm unterwegs, egal wie und wohin! Was will mir der Siteadmin oder sogar der Minister selbst damit sagen? … Nun gut, wechseln wir also in das Menü zur Mobilität mit dem Unterpunkt Fahrrad, mal sehen:

Achtung Veloman, treffe ich dich ohne Helm an, zahlst du vielleicht bald Bussgeld und dann...

Achtung Veloman, treffe ich dich ohne Helm an, zahlst du vielleicht bald Bussgeld und dann…

Nichts. Einfach null, nix, nada, nullski, nullo, zero. Stattdessen springen dem Betrachter steigende Helmquoten und der Bußgeldkatalog an und eine Nachricht mit englisch angehauchtem Kauderwelsch vom März (aus welchem Jahr ist nicht ganz klar…). Wer will, darf darin einen Zusammenhang sehen, wer es böswillig will, eine Prophezeiung. Liebe Mitarbeiter beim BMVI: Euer Chef fährt Dienstwagen, weiß ich, bin da nicht neidisch, soll er auch weiterhin machen. Wenn ihr aber wirklich was tun wollt, was den Radverkehr irgendwie voranbringt, dann macht lieber gar nichts als so etwas. DOB ist übrigens die Abkürzung für ein starkes Halluzinogen. Gern geschehen.

Mein kleines Autofahrerkönigreich hat neulich zu einer eher bescheidenen Veranstaltung mit deutlich weniger als 1000 Radlern den nationalen Mobilitätsminister für eine Begrüßung vorbei gesandt, der die Ansprache in zwei offiziellen und einer inoffiziellen Landessprache hielt. Zumindest das Thema „Symbole richtig einsetzen“ haben sie besser verstanden…

Advertisements

5 Antworten zu “Ἰχθῦς ἐκ τῆς κεφαλῆς ὄζειν ἄρχεται.

    • Nehmen wir es als Botschaft? Radfahrer müssen suchen! Und Menüpunkte und Hervorhebungen seid ihr auch nicht wert! Und falls Kommunen noch Geld übrig haben, sollen sie bloß keine positiven Beispiele finden, was man damit RadlerInnen gutes tun könnte………… Wo kämen wir da auch hin? Das ist eben die Frage…

  1. Nehmen wir es als Botschaft? Radfahrer müssen suchen!

    *G*

    Und falls Kommunen noch Geld übrig haben, sollen sie bloß keine positiven Beispiele finden, was man damit RadlerInnen gutes tun könnte………… Wo kämen wir da auch hin? Das ist eben die Frage…

    Es gibt dafür http://www.nationaler-radverkehrsplan.de Aber das sollte man schon beim Ministerium finden.

    • Gefunden. Bin so frei und zitiere daraus, das steht für sich:

      „Jährlich stehen zur Umsetzung des NRVP rund 3 Mio. Euro zur Verfügung, mit denen nicht-investive Maßnahmen gefördert werden, die in besonderem Maße innovativ und die auf andere Städte und Gemeinden übertragbar sind.“

      Für den Haushalt 2014:
      „Die Investitionslinie für die Verkehrswege steigt von rund 10,5 Milliarden Euro (2014) auf über 12 Milliarden Euro (2017).
      ÖPP wird ein wichtiger Teil der Infrastrukturpolitik bleiben und weiter ausgebaut. Minister Dobrindt hat die Erarbeitung einer dritten Staffel ÖPP-Projekte in Auftrag gegeben.“

      Die anderen Dinge die ich dort finde sind vielleicht noch einen separaten Beitrag wert….

      • Wenn man auf http://www.bmvi.de auf Verkehr und Mobilität geht und dann auf Verkehrsträger und dann auf Straße, geht es gar nicht um Rad und Fußverkehr. 😦 Unter Verkehr und Mobilität gibt es immerhin Fahrradfahrer / Fahrradverkehr, aber nichts zum Fußverkehr. Aber mehrere Punkte zum Thema Kraftfahrzeuge.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.