Mutwillig willkürliche Erinnerungen

In der Rückschau ist die Adoleszenz immer weniger schlimm und dafür bunter, großartiger, als sie tatsächlich war. Auch die Velos der jeweiligen Zeit waren besser, bunter, großartiger, geiler. Stimmt natürlich alles nicht.

Und wieder doch. Wann immer es auffällt oder besser, zusammenfällt mit bestimmten Erinnerungen, wollen wir mal ein paar dieser Dinge vorstellen.

Über den Umweg der Pedalrevolutionäre möchte ich mich ganz herzlich für dieses Bild bedanken! Es weckte Erinnerungen, nur gute natürlich… Das Rad war ein gelb-schwarzes „Kuwahara Lion“ und in der Werkstatt in der ich seinerzeit Wochenenddienst verrichtet habe, durfte ich es kundenfertig machen und vorher testfahren. Bis dato habe ich (damals um die 15, 16 Jahre) nie davor und auch lange danach kein so geiles Bike gefahren. Vor allem die Bremsen hatten es mir angetan. Wahnsinn! Ankerwerfen war nix dagegen.

Das waren damals die U-Brake-Interpretationen namens Suntour Rollercam. Die V-Brake war noch nicht von Christian Mischner erfunden und schon gar nicht von Osaka mangels Patent erfolgreich kopiert und marktfähig gemacht und Magura war mit seinen Hydraulikbremsen auch noch nicht so richtig weit. Die Rollercam war für mich damals das Non-plus-Ultra schlechthin.

©noka78, IBC

©noka78, IBC

Die Zeiten ändern sich. Wenn ich mich recht erinnere muss das Kuwahara Lion damals mit Suntour XC9000 Ausstattung um die 3000 DM gekostet haben, evtl. mehr. Das war es wert, aber auch damals schon waren mir die Rahmen zu klein, weswegen es beim träumen blieb.

Was macht Kuwahara heute? BMX-Räder. Fast nur noch und es ist schon ein wenig schade.

Advertisements